Kontakt
Eberl Haustechnik
Einsteinstraße 10a
85757 Karlsfeld
Homepage:www.eberl-haustechnik.de
Telefon:08131 614900
Fax:08131 6149029

De­si­gn­viel­falt beim WC

Mil­lio by An­to­nio Bul­lo: in­no­va­ti­ver Ma­te­ria­li­en­ver­bund er­öff­net neue Ge­stal­tungs­mög­lich­kei­ten

  • Ein­zig­ar­ti­ge Ma­te­ri­al­kom­bi­na­ti­on: Ke­ra­mik-In­nen­kör­per mit Au­ßen­kör­per aus Du­ro­Cast Smooth
  • Mehr Ge­stal­tungs­frei­heit dank kon­fi­gu­rier­ba­rem Au­ßen­kör­per
  • Drei ver­schie­de­ne De­signs in je fünf Far­ben
  • Ma­xi­ma­le Hy­gie­ne durch Hy­gie­ne­Gla­ze
Drei Nahaufnahmen des Millio Wand WCs. 1. in Rot mit glatter Oberfläche 2. in Grünblau Matt mit Oberfläche in Rillenoptik 3. in Salonblau Matt mit gemusterter Oberfläche

Kann das WC ein De­si­gnob­jekt sein, oh­ne Ein­schrän­kun­gen bei Funk­tio­na­li­tät und Hy­gie­ne?

Die­ser Fra­ge ging Du­ra­vit mit dem ita­lie­ni­schen In­dus­trie­de­si­gner An­to­nio Bul­lo nach. Das Er­geb­nis der Zu­sam­men­ar­beit ist ei­ne Toi­let­te, de­ren hy­gie­ni­scher Ke­ra­mik-In­nen­kör­per mit ei­nem in­di­vi­du­ell ge­stalt­ba­ren Au­ßen­kör­per aus Du­ro­Cast Smooth ver­bun­den ist.„Ich ent­warf Mil­lio, um den Ob­jek­ten, die auf das We­sent­li­che re­du­ziert sind, ei­nen neu­en In­halt zu ge­ben“, er­klärt An­to­nio Bul­lo die Grund­idee des WCs. Der Ent­wurf um­fasst drei Ober­flä­chen­struk­tu­ren, die in ver­schie­de­nen Far­ben er­hält­lich sind. „Mil­lio geht über die pu­re Funk­ti­on hin­aus, in­dem es die Tren­nung auf­hebt, die der­zeit zwi­schen Sa­ni­tär­ke­ra­mik und dem Ba­de­zim­mer be­steht. Mil­lio ist voll­stän­dig in die Äs­the­tik des Ba­de­zim­mers ein­ge­bun­den“, be­schreibt der De­si­gner sei­ne Krea­ti­on.

Das Bes­te aus zwei Wel­ten: In­no­va­ti­ver Ma­te­ri­al­ver­bund

Ge­fer­tigt wird das WC aus zwei Tei­len, die sich op­ti­mal in­ein­an­der­fü­gen: ei­nem ke­ra­mi­schen WC-In­nen­kör­per so­wie ei­nem Au­ßen­kör­per aus Mi­ne­ral­werk­stoff mit an­ge­nehm wei­cher Hap­tik. Die ein­zig­ar­ti­ge Ma­te­ri­al­kom­bi­na­ti­on bie­tet das Bes­te aus bei­den Wel­ten – ma­xi­ma­le De­si­gn­viel­falt dank des in­di­vi­dua­li­sier­ba­ren Au­ßen­kör­pers und ma­xi­ma­le Hy­gie­ne durch Nut­zung von Ke­ra­mik für das In­ne­re der Toi­let­te. Du­ra­vit setzt beim Au­ßen­kör­per auf den Werk­stoff Du­ro­Cast Smooth, ein lang­le­bi­ges Ma­te­ri­al, das den Be­las­tun­gen des täg­li­chen Ge­brauchs pro­blem­los stand­hält.

Schwarzweiß Porträt von Antonio Bullo
Ein Badezimmer mit matt blauen Möbeln. Rechts eine Wand mit Blumentapete und Spiegel.

WC-De­sign mit ma­xi­ma­ler In­di­vi­dua­li­tät

In punc­to De­si­gn­viel­falt er­mög­licht Du­ro­Cast Smooth durch die Ver­ede­lung mit ei­ner Gel­coato­ber­flä­che viel­fäl­ti­ge Kom­bi­na­tio­nen von Far­ben und Struk­tu­ren. Ne­ben der ku­ra­tier­ten Farb­welt von De­si­gner Chris­ti­an Wer­ner, die aus fünf mo­der­nen Far­ben be­steht, ist das De­si­gner-WC auch in drei ver­schie­de­nen Ober­flä­chen­struk­tu­ren ver­füg­bar: Ne­ben der glat­ten Stan­dard­aus­füh­rung bie­ten Ril­len- und Mus­ter­re­lief op­tisch und tak­til span­nen­de Op­tio­nen. Das Farb­kon­zept um­fasst über das WC hin­aus wei­te­re Pro­duk­te von Du­ra­vit, die im Zu­sam­men­spiel viel­fäl­tig kom­bi­niert wer­den kön­nen – vom mo­no­chro­men Bad in Sa­lon­blau bis hin zur Kom­po­si­ti­on ver­schie­de­ner Farb­tö­ne.

Ei­ne be­son­de­re Op­ti­on bie­tet sich ab ei­ner Auf­trags­men­ge von 24 Stück. Dann näm­lich kann Mil­lio in ei­ner be­lie­big ge­wähl­ten Far­be ge­fer­tigt wer­den, was ins­be­son­de­re bei Pro­jek­ten völ­lig neue Ge­stal­tungs­mög­lich­kei­ten er­öff­net, in­dem bspw. die Far­be ei­ner Mar­ken­iden­ti­tät durch­gän­gig in ein Ge­bäu­de­kon­zept in­te­griert und Teil des ge­sam­ten De­sign­ge­dan­kens wird.

De­sign mit höchs­tem Hy­gie­ne­an­spruch

Als Ke­ra­mik­spe­zia­list mit jahr­zehn­te­lan­ger Er­fah­rung setzt Du­ra­vit beim Grund­kör­per des Mil­lio WCs auf hy­gie­ni­sche Ke­ra­mik. Das In­nen­be­cken mit der weiß glän­zen­den Ober­flä­che wur­de zu­sätz­lich mit der an­ti­bak­te­ri­el­ler Gla­sur Hy­gie­ne­Gla­ze aus­ge­stat­tet und bie­tet ma­xi­ma­le Hy­gie­ne. Be­reits nach sechs Stun­den sind 90 %, nach 24 Stun­den 99,9 % der Bak­te­ri­en (z.B. Ko­li­bak­te­ri­en) ge­hemmt – ein bis­lang un­er­reich­tes Ni­veau. Der Au­ßen­kör­per aus Du­ro­Cast Smooth ist mit der Ke­ra­mik­schüs­sel was­ser­dicht ver­klebt und so­mit ein­fach zu rei­ni­gen. Auch die po­ren­freie Ober­flä­che des Mi­ne­ral­werk­stof­fes trägt da­zu bei, die Toi­let­te sau­ber und hy­gie­nisch zu hal­ten.

Zum Seitenanfang